Vom Obst zum abgefüllten Saft

Sie geben Ihr Obst handverlesen in die Obstwäsche, wobei das Obst nochmals auf Fäulnisstellen kontrolliert wird. Was nicht verarbeitet werden soll, wird entnommen.

Aus dem Waschbehälter wird das Obst automatisch mittels Förderschnecke (Elevator) in das Mahlwerk befördert. Durch das Häckseln wird die Schale aufgebrochen, so dass der Saft beim Pressen ungehindert aus den Zellen treten kann. Die entstandene Maische wird automatisch gleichmäßig auf das Band der Presse verteilt.

Das Band der Presse führt die Maische unter hohem Druck über mehrere Walzen und presste den Saft komplett aus der Maische. Der gewonnene Saft läuft über eine Edelstahlwanne durch Filter und dann durch Edelstahlrohre in einen großen Edelstahlkessel.

Der gewonnene Rohsaft durchläuft einen Pasteur, der den Saft zur Haltbarmachung sekundenschnell schonend pasteurisiert. Je nach Wunsch wird Ihr Saft nun in 1-L-Glasflaschen mit Schraubverschluss oder 3- bzw. 5-L-Saftbeutel (mit integriertem Zapfhahn) abgefüllt und kann gleich mit nach Hause genommen werden.

Natürlich können Sie Ihren Saft, wenn Sie ihn weiter veredeln wollen (z.B. Weinherstellung) auch ohne Erhitzung gleich nach dem Auspressen in Ihre Gär- oder Transportbehälter gefüllt bekommen.